...und so fing es an

 

Nach dem Abitur ging ich nach Münster, um BWL zu studieren. Doch die Krebserkrankung meines Stiefvaters führte dazu, dass ich mein Studium vorzeitig abbrach und in die Nähe meiner Eltern zurückzog. Ich wurde Fremdsprachenkorrespondentin IHK und begann meine Berufstätigkeit in einer französischen Exportabteilung. 1993 machte ich mich zum ersten Mal als Profimusikerin/-sängerin mit meinem ersten Mann selbstständig. 1996 kehrte ich vertretungsweise als Chefsekretärin zu meiner alten Firma zurück, behielt die Musik jedoch bei. Zwischenzeitlich hatte ich mich zur Wirtschaftsübersetzerin fortgebildet und übernahm zahlreiche technische Übersetzungen namhafter Firmen der Region (z. B. Blomberg).

 

2002, nach einem letzten Ausflug in den Welt der Angestellten, eröffnete ich mein eigenes Sprach- und Bildungszentrum. Mir war längst klar geworden, dass ich Coach und Trainer werden wollte und hatte begonnen, mich diesbezüglich fortzubilden. Ab 2006 konzentrierte ich meine beruflichen Tätigkeiten nur noch auf mein Coaching und meine Aktivitäten als Inhouse-Trainer für Fremdsprachen in Firmen. Ich trainierte die Kollegen dort im Bereich Business & Technical English, Wirtschaftsfranzösisch, -italienisch und Deutsch.

 

Angekommen

 

Seit Oktober 2015 lebe ich nun mit meinem Mann in Arnsberg. Die Live-Musik ist immer noch ein wichtiger Teil meines und unseres (beruflichen) Lebens, ebenso wie meine eigens von mir entwickelten Business English Zertifikatstrainings, die ich mit Leidenschaft halte (ich bin ein großer Fan von Großbritannien und war schon hundertmal in London...). Alles andere habe ich mittlerweile an den Nagel gehängt, um mich voll und ganz meiner Coaching- und therapeutischen Arbeit widmen zu können.

 

Hier in Arnsberg, in wunderschöner Umgebung und unmittelbarer Nähe zum Sorpesee, bin ich ganz angekommen. Ich genieße diese kraftvolle Stille hier und die Möglichkeit, im Sommer mit meinem Mann und unserem Kanu paddeln zu gehen. Ein herrliches gemeinsames Hobby!

 

Auf meinen bisherigen Werdegang blicke ich mit großer Dankbarkeit. Die Sprachen waren schon immer "meins" und ich darf sie bis heute leben, anwenden und auf Reisen z. B. in den Süden nach Frankreich oder Italien genießen. Die Arbeit als Chefsekretärin hat mir einen großen organisatorischen Erfahrungsschatz eingebracht, von dem ich bis heute zehre, denn die administrativen Aufgaben in der Selbstständigkeit sind schon enorm. Die Arbeit als Inhouse-Trainerin und Coach hat mich mit den unterschiedlichsten Menschen zusammengeführt und mich zutiefst bereichert - menschlich und fachlich.

 

Nun lebe ich ein wunderbares Leben, in dem ich selbstbestimmt und unabhängig in eigener Praxis arbeiten darf - mit der wunderbaren Aufgabe, Menschen dabei zu unterstützen, in schwierigen Lebenslagen wieder Boden unter die Füße zu bekommen und Hoffnung zu schöpfen, dass "da doch noch was geht". Danke dafür!

 

Gut zu wissen

Im Rahmen meiner Praxisarbeit biete ich neben Einzel- und Paartherapie auch regelmäßig Seminare, Vorträge, Workshops sowie Kursreihen über mehrere Wochen an. Schauen Sie doch einfach regelmäßig vorbei. Hier geht es zu den aktuellen Terminen.

 

Der Autentaris-Newsletter - immer gut informiert!

Möchten Sie, dass ich Sie direkt über neue Angebote und neu verfasste Artikel informiere, tragen Sie sich bitte über das Kontakt-formular in meinen Newsletter ein. Dazu benötige ich lediglich Ihre E-Mail-Adresse. Dann erhalten Sie alles Wissenswerte immer ganz automatisch!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Autentaris 2019 Christina Döpper Heilpraktikerpraxis für Psychotherapie, Coaching und Hypnose